Beratung, Coaching & Supervision

Beratung

Psychosoziale Therapie und Beratung bietet die Möglichkeit, die nächsten Entwicklungsschritte in Ihrem inneren Wachstumsprozess in einem geschützten Rahmen zu vollziehen. Die in Achtsamkeit und Körperorientierung fundierten Beratungsmethoden gewährleisten jederzeit die bestmögliche Anbindung an Ihren persönlichen Prozess. Dieses Vorgehen stärkt die Ihnen innewohnenden Ressourcen und ermöglicht langfristige Ergebnisse.

 

  • psychosoziale Beratung (in Lebens- und Beziehungskrisen)
  • achtsamkeitsorientierte Therapie (Hakomi*)
  • Körperorientierte Traumatherapie und EMDR  
  • Persönlichkeitsentwicklung und Potentialentfaltung
  • Stressmanagement und Burnout Prävention

Coaching

Im Coaching wird vor allem die berufliche Entwicklung reflektiert und begleitet. Coaching findet im Spannungsfeld zwischen beruflicher und privater Rolle einer Person statt. Mit dem Fokus auf die Persönlichkeit stärkt Coaching in beruflichen Entwicklungsprozessen die Fähigkeit zur "Selbststeuerung".  Dabei wird ressourcenorientiert gearbeitet, das heisst Fähigkeiten und Kompetenzen werden herausgearbeitet und bilden eine starke und bewusste Basis für berufliche Weiterentwicklung.

  • Verbesserung von Sozial- und Führungskompetenz
  • Erhöhung von Selbstwert- und Selbstvertrauen (z.B. auch bei Prüfungsangst und Lampenfieber)
  • Vorbereitung für schwierige Gespräche mit Mitarbeiter*innen und Vorgesetzten
  • Berufliche Orientierung, Karriere- und Zukunftsplanung
  • Burnout-Prävention, Umgang mit Stress und Druck (Ressourcenentwicklung)

Supervision

Supervision ist die arbeitsbezogene und aufgabenorientierte Beratung für berufstätige Menschen und Menschen, die am Arbeitsmarkt Fuß fassen, oder sich beruflich neu verwirklichen möchten. Supervision hilft dabei, das berufliche Handeln zu reflektieren, zufriedenstellender zu gestalten und eine verbesserte Work/Life-Balance zu finden. Supervision dient auch der eigenen Psychohygiene und hilft dabei, Konflikte und Schwierigkeiten im beruflichen Kontext zu klären und längerfristig besser zu bewältigen.

  • Reflexion und Erweiterung der beruflichen und sozialen Kompetenz
  • Verbesserung des Arbeitsklimas
  • Förderung und Entwicklung von Stärken und Ressourcen
  • Verbessertes Krisenmanagement (Klärung und Bewältigung von schwierigen Situationen)
  • Auseinandersetzung mit den diversen beruflichen Rollen, Aufgaben und Funktionen
  • Formulierung von Zielen und Entwicklung von Strategien
  • Entwicklung eines adäquaten Umganges mit Stressoren und Belastungen
  • Burnout-Prävention 

Hinweis:  Hakomi ist derzeit in Österreich nicht als Psychotherapie-Methode anerkannt, u.a. da es kein Ausbildungsinstitut in Österreich gibt und keine personellen Ressourcen, eine Anerkennung voranzutreiben. Ich möchte auch ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich nach dem österr. Psychotherapiegesetz nicht berechtigt bin, die Berufsbezeichnung Psychotherapeutin zu führen. Im europäischen Setting, v.a. in Deutschland ist Hakomi jedoch gut vertreten.  Im europäischen Psychotherapie- bzw. Körperpsychotherapieverband (EABP) zählt Hakomi zu den am stärksten vertretenen Körperpsychotherapien. Das Hakomi Institute of Europe mit Sitz in Nürnberg, meine primäre Aus- und Fortbildungs-Institution, ist von den europäischen Fachverbänden akkreditiert. Meine Ausbildungen entsprechen den vorgegebenen Standards des Europäischen Körperpsychotherpie Verbandes. Ich bin langjähriges Mitglied der Österreichischen Vereinigung für Körperpsychotherapie (AABP). In meiner Praxis biete ich Hakomi als psychologische Beratung bzw. als Achtsamkeits-Coaching im Rahmen der Lebens- und Sozialberatung an. Leider ist eine Verrechnung mit den staatlichen Krankenkassen nicht möglich.


 

Praxisgemeinschaft

" Wurzeln  &  Flügel "

Schottenfeldgasse 78

1070  Wien

 

 

 

 

 

mail(at)kristinahafner.at

 

+43 699 1020 4273



 

 

Die nächsten Öffi - Haltestellen  sind:

 

U6 Burggasse (Ausgang Burggasse) 6-7 Minuten

48a Zieglergasse (Bus) 3 Minuten

46er Schottenfeldgasse 3 Minuten

 

 

Im 7. Bezirk ist Kurzparkzone von 9 bis 22 Uhr, mögliche Parkdauer 2 Stunden. Vorsicht, es gibt spezielle Anrainerparkzonen, die nur mit einem Parkpickerl für den 7. Bezirk genützt werden können.